Sehr geehrte MedienvertreterInnen, willkommen in unserem Pressebereich. Vielen Dank, dass Sie unser Informationsangebot zu unserem Unternehmen, unseren Produkte und Leistungen nutzen. Die Informationen und Inhalte werden Ihnen von der WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH, Lazarettgasse 19/OG 4, A-1090 Wien, zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihnen gerne Text-, Bild- und Filmmaterial für Ihre Berichterstattung über unser Unternehmen zur Verfügung. Die Nutzung der Dienste setzt voraus, dass Sie diesen Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Inanspruchnahme der im Internet bereitgestellten Inhalte auf https://welldone.at. Der Zugriff auf das WELLDONE Online Presse-Center sowie die darüber zugänglichen Funktionen und Inhalte hat ausschließlich in Übereinstimmung mit den genannten Bedingungen zu erfolgen. Diese Bedingungen schließen die Regelungen zum Datenschutz mit ein. Durch die Verwendung des zur Verfügung gestellten Services und ihrer Inhalte, stimmen Sie zu, dass Sie die Bedingungen gelesen und akzeptiert haben.

Exklusiver Service für Medien und JournalistInnen

Über das Presse-Center haben Sie Zugang auf unsere Presse-Mitteilungen und Presse-Download-Bereich. Die zur Nutzung bereitgestellten Inhalte sind kostenlos. Mit der Nutzung unseres Online Presse-Centers sichern Sie zu, die angebotenen Inhalte und Materialien ausschließlich zum Zwecke Ihrer beruflichen redaktionellen und journalistischen Tätigkeit zu nutzen. Das Bildmaterial, Daten und Informationen sind vorbehaltlich einer anderweitigen Vereinbarung grundsätzlich nur für die Verwendung durch Journalisten und Pressemitarbeiter freigegeben.

Nutzungsrecht- und zweck

Die Inhalte dürfen im Rahmen eines einfachen Nutzungsrechts allein zum vorgegebenen Nutzungszweck über den betreffenden Inhalt genutzt werden, auf welchen sich die jeweiligen Materialien beziehen. Inhalte können grundsätzlich kostenfrei heruntergeladen und im Rahmen der Berichterstattung für folgende Zwecke genutzt werden: Presseveröffentlichungen, Veröffentlichungen in Printmedien, Veröffentlichungen durch Film und Fernsehen, Veröffentlichung in Onlinemedien, mobilen Medien und multimediale Veröffentlichungen. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke jeder Art oder private Nutzung, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig und ausdrücklich untersagt.

Inhalte und Materialien dürfen bearbeitet und verändert werden, solange die eindeutige Erkenntlich gewährleistet bleibt und keine inhaltliche Veränderung, die eine mögliche andere Bedeutung als den ursprünglichen Inhalt begünstigt. Die Inhalte dürfen nicht in einem sinnentstellten Zusammenhang wiedergegeben werden. Die Verfremdung der Materialien ist nicht gestattet.

Das Nutzungsrecht ist zeitlich auf die Verfügbarkeit der Inhalte im Presse-Center begrenzt bzw. und räumlich auf das Tätigkeitsgebiet unseres Unternehmens beschränkt. Verwendung der Inhalte in einem anstößigen bzw. gesetzeswidrigen Kontext ist nicht gestattet und zu unterlassen.

Weitergabe und Vervielfältigung

Die Weitergabe und/oder Vervielfältigung der Inhalte an Dritte, soweit dies nicht im Rahmen des vorgegebenen Nutzungszwecks zwingend erforderlich ist, ist nicht gestattet. Die elektronische Speicherung der Bilddaten, die Datenübertragung und jegliche andere Vervielfältigung sind nur im Rahmen der üblichen Produktionsabläufe und für die Dauer der rechtmäßigen und bestimmungsgemäßen Nutzung gestattet. Es ist untersagt Inhalte durch Sie oder einen Dritten als Teil eines Services zu verwenden, zu speichern oder herunterzuladen, der den von uns angebotenen Services ähnelt oder sie ersetzt.

Urheber- und Persönlichkeitsrechte und Rechtshinweis

Alle Inhalte sowie die Gestaltung selbst, sind durch Urheber- und Persönlichkeitsrechte, eingetragene Markenrechte, sowie sonstige Gesetze, die in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum stehen, geschützt.

Alle im Presse-Center gezeigten Inhalte wie Texte, Bilder, Videos, Audiodateien, Dokumente sowie andere Inhalte, die im System angeboten werden, sind im Eigentum unseres Unternehmens, seinen Lizenzgebern oder externen Eigentümern, die Inhalte bereitstellen und im System genannt werden. Bei Verwendung von Bildern, Filmen oder anderen Abbildungen ist unser Unternehmen und wenn vorhanden der ausgewiesene Copyrighthinweis, der Name des Fotografen beziehungsweise der Name der Agentur anzugeben. Dies gilt auch für elektronische Publikationen.

Wir übernehmen für die zur Verfügung gestellten Materialien- außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit - keine Haftung, dass diese nicht gegen Rechte Dritter verstoßen oder wettbewerbsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen.

Bereitstellung von Service und Inhalten

Wir unternehmen alle zumutbaren Anstrengungen, um eine kontinuierliche Bereitstellung der Services und Funktionen zu gewährleisten. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für die Verfügbarkeit der Inhalte, sowie für den Zugang oder Funktionsfähigkeit des Online Presse-Centers.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte werden ohne Gewährleistung bereitgestellt. Wir schließen jede Garantie der Vollständigkeit, der zufriedenstellenden Qualität sowie der Eignung für einen bestimmten Zweck der angebotenen Inhalte aus. Zudem behalten wir uns das Recht vor, alle im Online-Presse-Center bereitgestellten Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Inhalte können Links zu anderen Websites enthalten. Wir haben keine Kontrolle über Drittanbieter-Websites und sind nicht für deren Inhalt oder für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die sich für Sie aus der Nutzung solcher Drittanbieter-Websites ergeben.

Anmeldung und Zugang

Angaben, die im Rahmen der Aufnahme in den Presseverteiler oder der Anmeldung zum Presse-Login getätigt werden, müssen auf Basis richtiger und aktueller Daten erfolgen, der Wahrheit entsprechen und vollständig sein. Die Angaben sind bei Bedarf auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

(Sie sind verpflichtet, die Ihnen mitgeteilten Zugangsdaten geheim zu halten und im Falle des Abhandenkommens uns unverzüglich hierüber zu informieren. Die Sicherheit dieser Benutzeridentifizierung liegt in Ihrer Verantwortung. Sie sind so lange für jegliche Nutzung der angebotenen Services und Inhalte und aller mit Ihrer Benutzeridentifizierung vorgenommenen Handlungen haftbar, bis Sie uns über den Verlust und/oder die vermeintliche missbräuchliche Verwendung benachrichtigt haben.)

Wir behalten uns nach eigenem Ermessen das Recht vor, eine Aufnahme in den Presseverteiler zu verweigern oder die Anmeldung zum Presse-Login zu sperren, sowie den Zugriff und/oder die Nutzung der angebotenen Services und Inhalte nicht zu gestatten.

Sonstige Bedingungen

Wir behalten uns vor, die vorliegenden Nutzungsbedingungen zu ändern oder diese Nutzungsbedingungen an den Dienst anzupassen, um zum Beispiel Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen oder Änderungen unseres Angebotes zu berücksichtigen. Wir ersuchen Sie daher die Nutzungsbedingungen regelmäßig zu überprüfen. Änderungen der Nutzungsbedingungen werden direkt auf der Seite veröffentlichen. Eine Änderung der Nutzungsbedingungen wird spätestens zum Zeitpunkt des Inkrafttretens veröffentlicht und gilt nicht rückwirkend.

Sollten einzelne Regelungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder eine Regelungslücke enthalten, so ist die Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der gewollten Regelung weitest möglich entspricht. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Diese Nutzungsbedingungen beurteilen sich nach dem Recht der Republik Österreich. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Wien.

Belegexemplar

Sollten Sie über auf Basis der zur Verfügung gestellten Inhalte einen Bericht verfassen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns von Veröffentlichung ein Belegexemplar kostenfrei an folgende Anschrift zukommen lassen oder einen Link per E-Mail:

WELLDONE, WERBUNG UND PR GMBH
Lazarettgasse 19/OG 4
A-1090 Wien
Tel: +43 1 402 13 41 0
E-Mail: office@welldone.at


Wir hoffen, mit unserem Presseservice Ihre Arbeit bestmöglich zu unterstützen und freuen uns auf Ihre Berichterstattung.

Anmeldung

Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ja, ich stimme dem Versand von Pressenachrichten zu.
Ja, ich habe die Nutzungsbedingungen gelesen und stimme diesen zu.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu.

loading...

Pressecorner - Wir schaffen Neuigkeiten

Datenkorb: 0
0 Artikel vorgemerkt:
247Array ( [0] => stdClass Object ( [ID] => 893 [article_id] => 247 [name] => Bild v.l.: Erol Holawatsch, Ursula Scheithauer, Hannes Wellacher, Erika Sander | © Katharina Schiffl [path] => /wp-content/uploads/pressecorner/article/200224-001KatharinaSchiffl_1206.jpg [personen] => [copyright] => [titelbild] => 1 ) )

PMCA-Impuls: Österreichs Pharmamarkt 2019 mit Fokus auf Biologika und Biosimilars

200224-001KatharinaSchiffl_1206
1 Bild zu diesem Artikel

Während der Absatz im Vorjahr stückzahlenmäßig stagnierte, konnte ein Umsatz-Wachstum von 1,6 Prozent erzielt werden. Stärkstes Wachstumssegment waren Onkologika. Ein Einblick in die Gesundheitseinrichtungen der ÖGK rundete den Impuls-Abend ab.

„Traditionellerweise beschäftigt sich der Februar-Impuls des Pharma Marketing Clubs Austria (PMCA) mit den Entwicklungen des Pharmamarkts des Vorjahres und gibt dabei einen Ausblick in die Zukunft“ erklärte PMCA-Vorstandsmitglied Mag. Erika Sander, die den Abend moderierte. Unter dem Titel „Österreichs Pharmamarkt 2019 - Fokus Biologika & Biosimilars“ gaben erstmals die Geschäftsführerin Mag. Ursula Scheithauer und Sales Manager Mag. Hannes Wellacher, von INSIGHT Health Österreich, am 24. Februar mit ihrer Marktanalyse Einblicke in Trends und Entwicklungen auf dem österreichischen Pharmamarkt. Einen besonderen Schwerpunkt setzten sie dabei auf die Bereiche der Biopharmazeutika und zogen einen Vergleich zwischen der heimischen Marktentwicklung und der in Deutschland.

Positive Marktentwicklung

„Wir hatten 2019 einen Rückgang von 463 Packungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bei einem Gesamtvolumen von 160 Millionen Packungen eine marginale Veränderung, zumal der Umsatz um 1,6 Prozent gewachsen ist“, eröffnete Wellacher den mit Spannung erwarteten Marktbericht. Basis für die präsentierten Zahlen waren Großhandelsdaten und erfasste Direktlieferungen über verschreibungspflichtige „Rx“-Medikamente für öffentliche Apotheken und Hausapotheken.
Wenn man den Markt aus der Sicht der Erstattungsfähigkeit betrachtet, hat es 2019 eine Besonderheit gegeben. „Wurde in den vergangenen Jahren Wachstum durch die Warengruppe der durch die Krankenkassen genehmigungspflichtigen sogenannten Gelben Box erzielt, ist es heuer erstmals jene der frei verschreibbaren Arzneimitteln in der Grüne Box“, schilderte Scheithauer. Der Hintergrund ist, dass ein volumenstarkes Arzneimittel mit allen damit zusammenhängenden Biosimilars in die Grüne Box gewechselt ist.

Im Vorjahr lag der Biosimilar-Marktanteil in Österreich bei 2 Prozent. Wie hoch das Potenzial in diesem Segment sein könnte, zeigt ein Blick auf die Substanz Adalimumab, da beträgt der Marktanteil 9 Prozent in Österreich; in Deutschland sind es bereits 40 Prozent. Trotz des niedrigen Marktanteils verzeichneten die Biosimilars im abgelaufenen Jahr ein beachtliches Umsatzwachstum von 46 Prozent. Das ist etwa dreimal so viel wie die patentgeschützten Präparate und rund sieben Mal so viel wie bei Generika. „Alle drei Segmente waren dafür verantwortlich, dass der Markt überhaupt gewachsen ist“, resümierte Welllacher. Das höchste Wachstumspotenzial für Biosimilars am heimischen Markt liegt im Bereich der onkologischen Präparate. Bei den 2020 erwarteten Patentabläufen werden drei Viertel der Umsätze im Segment der Rheumatoiden Arthritis und der Multiplen Sklerose erzielt. Ein immer stärker wachsender Segment sind die direkt an Apotheken gelieferten Produkte. Mit Absatzsteigerungen um 34, 8 Prozent und einem Umsatzplus von 21,9 Prozent machen diese bereits knapp ein Drittel des gesamten Handelsvolumens aus. Die Mehrheit der so vertriebenen Produkte kommt aus dem onkologischen Bereich.

Der in den Medien immer wieder zitierte Importmarkt konzentriert sich in Österreich auf drei große Unternehmen, die 94 Prozent des Marktes abdecken. Im Vorjahr konnte deren Marktanteil von 2,2 Prozent auf 3,1 Prozent ausgebaut werden. Der überwiegende Anteil der aus dem Ausland bezogenen Präparate ist aus dem onkologischen Bereich. Im abgelaufenen Jahr wurden 233 Produkte neu eingeführt, 20 Prozent machen dabei die Onkologika aus. Im Zeitraum 2020 bis 2022 werden Patente von fast 3.000 Substanzen auslaufen. „In den vergangenen Jahren konnten die Hausapotheken immer ein stärkeres Wachstum erzielen, als die öffentlichen Apotheken. Dieser Trend ist nun zu Ende, denn das Wachstum hat sich angeglichen“, schilderte Scheithauer. Konstante 20 Prozent des Apothekenmarkts entfallen auf rezeptfreie „OTC“-Produkte. Bei diesen konnte sogar eine leichte Umsatzsteigerung um 0,7 Prozent verzeichnet werden. Die beiden stärksten Arzneimittelgruppen in diesem Segment sind Urologika und Analgetika.

Großes hauseigenes Leistungsspektrum der ÖGK

Der zweite Vortrag des Abends widmete sich den Neuerungen bei der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK). Dort wurden 101 Gesundheitseinrichtungen an 70 Standorten mit 4.700 Mitarbeitern österreichweit im Fachbereich Eigene Einrichtungen unter einem Dach zusammengeführt, den Erol Holawatsch, MSc, leitet. Oberstes Ziel ist es, den Patientinnen und Patienten die Gesundheitseinrichtungen der ÖGK österreichweit als „Haus der Gesundheit“ mit einem standardisierten medizinischen Leistungsspektrum und gemeinsamen, hochwertigem Service anzubieten. Neben 32 Gesundheitszentren und 61 Zahngesundheitszentren fallen in den Bereich der Eigenen Einrichtungen noch fünf Kur- und Rehabilitationseinrichtungen sowie das Hanusch-Krankenhaus in Wien. Die ÖGK hat 7,2 Millionen Versicherte und verantwortet ein Volumen von 15,3 Mrd. Euro an Versicherungsleistungen.
Als Herausforderung sieht Holawatsch neben dem erhöhten Bedarf an medizinischen Leistungen aufgrund der demographischen Entwicklung und des medizinischen Fortschritts auch die mit der Digitalisierung einhergehenden Umbrüche, die eine schnellere Anpassung erforderlich machen sowie die Veränderungen in den Arbeitswelten. „Ein Bereich, den ich demnächst angehen möchte, ist die Telemedizin. Gerade mit unseren Häusern haben wir hier die Chance, verschiedene Projekte zu starten und den Vorteil der ÖGK zu nutzen, indem wir die Synergien der Bundesländer für die Versicherten bündeln“, betonte Holawatsch.

Neue Einreichkriterien für „Best of Pharma Advertising“

PMCA-Vizepräsident Mag. Dominik Flener gab noch einen kurzen Ausblick auf die Best of Pharma Advertising Gala am 4. Juni, bei der die kreativsten Werbekampagnen der Life-Science-Branche gekürt werden. Dazu wird es heuer eine neue Einreich-Kategorie für Patienteninitiativen geben. Details zu den Kategorien sind ab 9. März auf www.pmca.at ersichtlich. Die Einreichfrist beginnt am 23. März und dauert rund einen Monat.

Über den PMCA

Seit seiner Gründung stellt der Pharma Marketing Club Austria (PMCA) eine Plattform mit dem Schwerpunkt „Marketing im Gesundheitswesen” für Agenturen, Pharmafirmen, Verlage, Dienstleister und andere medizin-orientierte Unternehmen dar. Der PMCA bezeichnet sich selbst als „Netzwerk des Wissens“ und hat es sich zum Ziel gesetzt, Entwicklungen und Trends für den Gesundheitsmarkt aufzuzeigen und Impulse zu setzen, aber vor allem die einzelnen Marktteilnehmer miteinander zu vernetzen. Der Pharma Marketing Club Austria wurde 1995 gegründet.

 

Rückfragehinweis:

Rainald Edel, MBA
PR-Consultant
Welldone Werbung und PR
01/402 13 41-40
presse@pmca.at
www.pmca.at

Service

Plaintext - 7038 Zeichen
Artikel Drucken
Artikel an E-Mail verschicken
Scroll to Top

61. Welldone Lounge

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir schweren Herzens die kommende 61. Welldone-Lounge am 25. März in den Börsesälen absagen müssen. Zum einen steht für uns unser aller Gesundheit an erster Stelle und zum zweiten müssen auch wir uns an die aktuellen Vorgaben der Bundesregierung halten. Wir freuen uns aber sehr, Sie schon bei der nächsten traditionellen Welldone-Lounge im Juli wieder begrüßen zu können.

Bleiben Sie am Laufenden und folgen Sie uns bitte auf den Sozialen Medien!